783 Karl Georg Hemmerich. 10 Fantasiestücke.

Zehn Radierungen. 1912–13/1921. 34 : 27 cm. Alle signiert, meist betitelt, in den Platten teils signiert, datiert und betitelt.

Beschreibung

Exemplar 28, eins von 75 auf Bütten. – In Sepia gedruckt. – Die erste Radierung (»Kreislers Vorspiel«) lose, auf dünnerem Bütten und nicht betitelt, dafür aber nummeriert, die übrigen auf Falze montiert. – Mit einer elften, unsignierten Radierung als Titelblatt, alle in einem privaten Halbleinenband. – Zu den »Fantasiestücken« von E. T. A. Hoffmann. Nachdem sich Verhandlungen mit dem nicht abgeneigten Verleger Georg Müller 1913 zerschlugen, erschienen die bereits vor dem Ersten Weltkrieg entstandenen Radierungen 1921 im Eigenverlag des Künstlers. Laut einer Subskriptions-Einladung erschienen 25 Japan- und 75 Büttenexemplare. – Die E.T.A. Hoffmann-Folgen Hemmerichs sind laut Thomas Noll »nicht nur zu den Hauptwerken des Künstlers zu rechnen [… sondern dürfen] auch, und sogar über das 20. Jahrhundert hinaus, für einen Höhepunkt in ihrem Genre angesehen werden« (Lambrecht/Noll, 2008).

Ränder leicht gebräunt, vereinzelte Stockflecken. – Heftung gelockert.

Riemer, ETA Hoffmann-Illustratoren, S. 236. – Lambrecht/Noll S. 13ff. und Tafeln 1–13

LOT Nr: 23-0783-33 Kategorie: