803 Philip Oeser. Ikarus erwägt die Möglichkeiten seines Fluges. – Seiltanz · kleine Probe für ein neues Kunstwerk.

Zwei Kaltnadelradierungen. 1982. 21,9 : 21,4 cm (32,3 : 40,0 cm) bzw. 30,0 : 16,8 cm (39,8 : 28,1 cm). Beide signiert, datiert, nummeriert und betitelt.

Beschreibung

Exemplare 10 bzw. 8 aus Auflagen von jeweils zwölf Exemplaren. – Auf kräftigem Bütten. – Dazu: Lilientahl kehrt spät zurück. Radierung. 1987. 15,0 : 21,5 cm (25,0 : 37,5 cm). Signiert, datiert, nummeriert und betitelt. Exemplar 1/15. Rückseitig mit eigenhändiger Widmung des Künstlers. Montiert. Minimal stockfleckig. – Die Radierung spielte im Œuvre des Künstlers eine immer wiederkehrende Rolle. Die Feinlinigkeit, das traumhafte Gespinst, welches die Nadel in der Platte hinterlässt, bildete in bestimmten Lebens- und Schaffensphasen einen wichtigen Kontrapunkt zu den kräftigen Farben und Formen der Materialdrucke und Assemblagen.

Bei Blatt 1 Ober- und Unterrand etwa 2 cm umgefaltet, seitlich beschnitten.

LOT Nr: 23-0803-33 Kategorie: