817 Avalun-Drucke – Gottfried Keller. Der Schmied seines Glückes.

Leipzig und Wien, Avalun 1921. Mit zehn zweifarbigen Holzschnitten von Hans Alexander Müller, davon ein Doppeltitel, alle signiert. Grüner Originalsaffianlederband (E. A. Enders, Leipzig). Rotes Rückenschild, Deckelvignette, Fileten und Kopfschnitt vergoldet.

Beschreibung

Neunter Avalun-Druck. – Exemplar 6 von 100 der Vorzugsausgabe mit den signierten Holzschnitten auf Japanpapier (Gesamtauflage 400). – Auf getöntem Bütten. – Gedruckt unter Leitung von Georg A. Mathéy in den Werkstätten der Leipziger Akademie für graphische Künste und Buchgewerbe. – Einer der frühesten Versuche Müllers mit der Technik des Farbholzschnittes. »Kellers amüsante Geschichte vom betrogenen Betrüger, der sich selbst um sein erschlichenes Erbteil bringt und den sprichwörtlichen Titel der Geschichte ins ironische Gegenteil verkehrt, verlangt einen satirischen Illustrationsstil, den Müllers starke humoristische Begabung leicht erbringt. Durch treffsichere Situationskomik, Gestik und Körpersprache setzt er der schwankhaften Stoff witzige Akzente […] In jeder Hinsicht bietet das vergnügliche Bändchen eine bibliophile Kostbarkeit« (Ronald Salter, a.a.O. Seiten 18ff).

25 : 18,2 cm. [2], 44, [6] Seiten, 10 Holzschnitte. – Rücken leicht fleckig und mit kleiner Schadstelle, Deckelränder minimal verfärbt.

Rodenberg 332, 9. – Eichhorn/Salter 1.15. – Sennewald 21,1

LOT Nr: 26-0817-33 Kategorien: ,