87 Charles Dickens. Dombey and Son.

With Illustrations by H. K. Browne. London, Bradbury and Evans 1848. Mit Frontispiz, gestochenem Titel mit Vignette und 38 gestochenen Tafeln nach »Phiz«. Roter Maroquinband des 20. Jahrhunderts im Stil der Zeit mit reicher Vergoldung und Goldschnitt.

Beschreibung

Erste Ausgabe. – Der Roman, der zu den bedeutendsten des Autors zählt, erschien in zwanzig monatlichen Fortsetzungen und war im April 1848 abgeschlossen. – Die Kollation wie bei Eckel angegeben, anstelle der beiden dort beschriebenen Errata-Zettel (acht- und zwölfzeilig) hier nur ein zweizeiliger vor dem Text. – Prachtvoller Einband wohl englischer Provenienz: Franzband auf fünf Bünden mit handvergoldeter Rückenverzierung, dreiseitigem Goldschnitt, Steh- und Innenkantenvergoldung und handumstochenen Kapitalen. Deckel mit goldgeprägtem Porträtmedallion bzw. Signatur des Verfassers. Vorsatz aus hübschem handmarmoriertem Papier. Sehr schöne und präzise kunsthandwerkliche Buchbindearbeit. – Unikat.

20,8 : 14 cm. Seiten [V]–XVI, 624, 40 Tafeln. – Auf zwei unterschiedlichen Papierqualitäten gedruckt. Die Tafeln meist leicht stockfleckig. 1 Blatt mit kleiner hinterlegter Fehlstelle.

Eckel S. 74ff

LOT Nr: 26-0087-33 Kategorie: