894 Christoph Columbus Logbuch,

als Geheimschrift von mir selbst, für meinen Sohn Diego, vom 3ten August 1492 an, geführt und mit Schildereien und Karten versehen worden. Aufgefischt von C. M. Seyppel. Düsseldorf, Felix Bagel [1890]. Originalpergamentband mit Sand, Algen und Muschelapplikationen auf dem Vorderdeckel sowie einem angehängten Siegel. In Leinenkassette mit montiertem Deckelschild (dort »Geheimes Tagebuch […]« betitelt).

Schätzpreis: 800

Startpreis: 550

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Beschreibung

Kurioser Druck, geschrieben und gestaltet von dem Düsseldorfer Genremaler und Karikaturisten Carl Maria Seyppel (1847–1913). – Mit künstlichen Alters- und Gebrauchsspuren, die eine lange Lagerung im Meer vortäuschen: Die grauen Kartonblätter mit grünlichen Flecken, die Einbanddeckel, das Siegel und einige Blätter mit Sand-»Ablagerungen«. – Das fiktive Tagebuch, das laut Vorbemerkung (»Fremdling! – Finder dieses Buches, ich flehe Dich kniefällig an, bringe dieses, mein Geheimbuch, sofort […] den Königen von Spanien«) am 14. Februar 1493 an Bord der »Ninna« beendete wurde, verfasste Columbus »erstaunlicherweise« in deutscher Sprache. – Eventuell erschien diese Ausgabe anlässlich des 400jährigen Jubiläums der Entdeckung Amerikas. – Sehr gut erhaltenes Exemplar des fragilen Objektbuchs.

30 : 20 cm. [4], 39, [5] Seiten.

LOT Nr: 23-0894-33 Kategorie: