90 Melchior Lechter. Tagebuch der Indischen Reise.

Als Manuskript gedruckt. Berlin, Otto von Holten 1912. Mit Buchschmuck nach Entwurf von Melchior Lechter. Originalpergamentband mit goldgeprägten ornamentalen Bordüren auf den Deckel-, Steh- und Innenkanten, Titelvignette, Rückenschild und Verzierung der großen Eckfleurons mit grünen Lederapplikationen, zwei Messingschließen. Der Buchschnitt allseitig vergoldet und gepunzt.

Beschreibung

Opus II der Einhorn-Presse. – Exemplar 14, eins von 15 der Vorzugsausgabe auf schwerem Kaiserlich Japanbütten (Gesamtauflage 333, die ersten drei auf Pergament), vom Künstler im Druckvermerk monogrammiert und nummeriert. – Druck bei Otto von Holten, Berlin, in Grün und Schwarz. – »Alle Seiten mit gleichbleibendem mauresken Rahmen« (Rodenberg). – Das Tagebuch entstand auf der Reise, die Melchior Lechter 1910 in Begleitung seines Freundes Karl Wolfskehl nach Ceylon, Indien und Burma führte. – Makelloses Exemplar der seltenen Vorzugsausgabe, in moderner Halbleinenkassette.

34,0 : 20,8 cm. [224] Seiten.

Raub A 97. – Landmann S. 377. – Rodenberg 151