92 Faksimiles – Sakramentar Heinrichs II.

Handschrift Clm 4456 der Bayerischen Staatsbibliothek, München. [Faksimile und Kommentarband]. Gütersloh und München 2010. Mit zahlreichen vergoldeten und farbigen Illustrationen, Miniaturen und Initialen. Rostroter Originalsamteinband, Vorderdeckel mit goldgerahmtem Schmuckrelief, Hinterdeckel mit teilvergoldeter durchbrochener Silberblechplatte, vergoldete Kettenschließen. Mit dem Kommentarband in der Originalvitrine (Glas und Holz).

Beschreibung

Exemplar 26 von 333, 50 römisch nummerierte Belegexemplare kamen nicht in den Handel. – Das Sakramentar entstand im Auftrag des römisch-deutschen Kaisers Heinrich II. (973-1024) im Regensburger Benediktinerkloster St. Emmeram, einem Zentrum ottonischer Buchmalerei. Mit seinem prächtigen Einband aus Elfenbein und Gold, seinen wunderschönen Schmuckseiten und seiner Initialenvielfalt ist diese Handschrift sicherlich eines der schönsten Werke der ottonischen Buchkunst überhaupt. – Diese Faksimileedition ist sicher eine der aufwendigsten und kostbarsten der letzten Jahrzehnte.

31 : 26 cm. 360 beidseitig bedruckte Faksimileblätter; 168 Seiten, 32 Tafeln.

LOT Nr: 26-0092-33 Kategorie: