92 Max Liebermann – 54 Steindrucke zu kleinen Schriften von Heinrich von Kleist.

Berlin, Bruno Cassirer 1917. Mit 54 Lithographien, davon zwei ganzseitig, und zwei lithographierten Initialen. Originalpergamentband mit lithographierter Vorderdeckelvignette, vergoldetem Rückentitel und Kopfschnittvergoldung. Im privaten Leinenschuber.

Beschreibung

Exemplar 18 von 20 auf Kaiserlich Japan (Gesamtauflage 270), hier ohne die bei Schiefler für die ersten 18 Exemplare erwähnte Suite. – Im Druckvermerk vom Künstler signiert. – Liebermanns Lithographien illustrieren 21 Anekdoten des Dichters. – »Es ist das erste Mal, daß der große Maler auch als Illustrator vor die Öffentlichkeit tritt. […] Liebermann hat Kleist mit Menzelischer Laune aufgefaßt, hat aber zugleich in meisterhafter Weise seinen eigenen Illustrationsstil gefunden […] Von den Schwierigkeiten, die der Krieg dem Buchgewerbe bereitet, ist in diesem Werke nicht zu spüren« (Verlagswerbung).

33 : 25 cm. 74 (paginiert 76) Seiten.

Schiefler 226-282. – Lang, Impressionismus 110. – Schauer II, 86