93 Kochbücher – Conrad Hagger. Neues Saltzburgisches Koch-Buch,

Für Hochfürstliche und andere vornehme Höfe, Clöster, Herren-Häuser, Hof- und Hauß-Meister, Köch und Einkäuffer […] Mit mehr denn 2500. Speisen und 318. in schönen Kupffer gestochenen Formen, aus eigener langwieriger praxi also eingerichtet. […] Bestehend aus 4. Theilen in 8. Büchern eingetheilt […]. Augsburg, Johann Jacob Lotter 1719. Mit 302 Kupfertafeln auf 305 paginierten Seiten und einem gestochenen Frontispiz. Lederband der Zeit mit zwei Messingschließen.

Schätzpreis: 7.000

Startpreis: 5.000

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Beschreibung

Titelauflage der 1718 gedruckten Erstausgabe. – Eins der umfangreichsten Kochbücher des 18. Jahrhunderts. In den acht Teilen finden sich Rezepte für Fleisch- und Fastensuppen, Pasteten, Torten und Früchte sowie Fleisch-, Geflügel-, Fisch- und Mehlspeisen, jeweils mit zwei Registern. – Unter der Vielzahl von Rezepten fielen uns besonders die Zubereitungen voin Bibern und Ottern auf. – Die Kupfer mit vielen Speisen, Pasteten, Dekoren und Tischdekorationen. – Conrad Hagger (1666–1747) war zunächst Küchenjunge in St. Gallen und verschiedenen Höfen bevor er eine Lehre in Augsburg begann. Nach mehreren Karriereschritten fand er 1701 Anstellung am Salzburger Fürstenhof und blieb dort 25 Jahre als »Hof-, Stadt- und Landschaftskoch«. – Die Kupferseiten 204 und 286 sind wie immer unbedruckt, diese beiden Platten wurden wohl nie gestochen. – Sehr schönes Exemplar, gut erhaltener Einband und vollkommen fleckenfrei.

21 : 17,5 cm. Vollständig nach Weiss und Vicaire, Kollationsangabe auf Anfrage. – Rücken leicht brüchig. – Frontispiz und Titel alt aufgezogen.

Weiss 1400. – Vicaire 435. – Horn/Arndt 268. – Ornamentstichsammlung Berlin 1154

Tax

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst

LOT Nr: 27-0093-33 Kategorie: