962 Mainzer Presse – Das Blumenbuch.

Zeichnungen von Rudolf Koch, in Holz geschnitten von Fritz Kredel. I [–] III. Leipzig, Insel 1929–1930. 250 kolorierte Holzschnitte. Original-Interimspappbände mit Deckel- und Rückenschild. In Schubern.

Schätzpreis: 500

Startpreis: 300

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Beschreibung

Erste Ausgabe. – Eins von 1000 Exemplaren. – Druck der Mainzer Presse von Sommer 1929 bis August 1930, zeitgleich erschien ein geringfügig abweichender Druck der Ernst Ludwig-Presse für die Mitglieder deren Freundeskreises. – Die Bildunterschriften und Texte wurden aus der von Kleukens entworfenen Shakespeare-Type gesetzt. – Das wohl schönste Blumen- und Kräuterbuch des 20. Jahrhunderts. Die Handkolorierung besorgte Emil Wöllner, die Namen der Blumen bestimmte Hans Heil. Die Pflanzen sind nach Jahreszeiten und Standorten sortiert.

31 : 23 cm. – Rücken leicht gebräunt, Deckel mit schwachem Lichtrand. Deckelränder und Schnitt mit wenigen Stockflecken.

Salter, Kredel 1.11.2 (mit Abb.). – Sarkowski 950. – Schauer II, 36 (mit Abb.)

LOT Nr: 23-0962-33 Kategorie: