A-150 Jean Lurçat – Philippe Soupault. Corps perdu.

Roman orné d’illustrations et deux pointes sèches hors texte de Jean Lurçat. Paris, Au sans pareil 1926. Mit zwei Kaltnadelradierungen und 17 Textillustrationen. Originalbroschur.

Schätzpreis: 600

Startpreis: 400

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Beschreibung

Eins von 20 Exemplaren der für die »Amis du Sans Pareil« bestimmten Vorzugsausgabe auf festem Velin und mit zwei Suiten der Radierungen und Strichätzungen, eine auf China, eine auf Japan (Gesamtauflage 990 Exemplare). – Philippe Soupault (1897–1990) gründete mit André Breton und Louis Aragon die Dada-Zeitschrift »Litterature«. In den 1920er Jahren zählte er zu den Pariser Surrealisten, wurde aber als Romancier aus dieser Gruppe ausgeschlossen. – Schönes unbeschnittenes Exemplar.

19,0 : 14,2 cm. 107, [5] Seiten, 6 Radierungen, 34 Tafeln. – Umschlag teilweise verblasst. – Getilgter Name nach »Imprimé pour …«.

Monod 10389. – Carteret V, 181. – Skira 209

Zusätzliche Information
Tax

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst

LOT Nr: 24-0150-33 Kategorie: