A-168 Robert Schwarz – Friedrich Hölderlin. Empedokles.

Erster Entwurf. Mainz 1989–1991. Mit zahlreichen Farblithographien und Collagen. Originaleinband mit Farblithographien und Textilcollagen.

Schätzpreis: 1.500

Startpreis: 1.000

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Beschreibung

Exemplar 4 von fünf gebundenen, drei weitere ungebundene entstanden für Ausstellungszwecke. – Im Druckvermerk vom Künstler signiert. – »Die auf der Basis von Packpapier collagierten Seiten und der variierende Farbdruck der Steine von Exemplar zu Exemplar machen alle fünf zu Unikaten. Die Lithographien des Bildmaterials und des Textes, der der Fassung von D. E. Sattler in der Frankfurter Ausgabe folgt, druckte Robert Schwarz nach Übertragung von Kopien auf Lithosteine. Diese aufwändige Technik verwendete Robert Schwarz sowohl für Kleinstauflagen als auch bei seinen Unikatbüchern. – Im Gegensatz zu anderen Werken des Mainzer Buchkünstlers dominieren im »Empedokles« geometrische Formen und Farbflächen. Bildmaterial wurde nur sparsam – und dann stark verfremdet – eingesetzt. – »In den Hölderlin-Büchern bereichert Schwarz das Vokabular um neue Formen, die er mit Hilfe von Lineal und Kurvenlineal umreißt. Der ›Empedokles‹ weist das bei weitem größte Spektrum auf. Die kleinflächigen, in sich stark konzentrierten Farbfelder reißen gleichsam auf und strahlen aus. In immer neuen Varianten überziehen großflächige Strukturen die Seiten […]« (Scheufelen-Katalog). – Dieser gewaltigen Edition widmete die Papierfabrik Scheufelen 1993 eine Jahresgabe mit ausführlicher Beschreibung.

78 : 53 cm. [180] Seiten.

Zusätzliche Information
Tax

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst

LOT Nr: 24-0168-33 Kategorie: