A-322 Emile Verhaeren. Les heures du soir.

Leipzig, Insel 1911. Mittelbrauner Originalecrasélederband mit goldgeprägtem Rücken- und Deckeltitel, und vergoldeter Deckelvignette. Im Schuber.

Schätzpreis: 1.000

Startpreis: 700

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Beschreibung

Exemplar 42 von 50 der Vorzugsausgabe auf Japan. – Vom Verfasser im Druckvermerk signiert. – Einbandentwurf von Henry van de Velde. – Nach seinem frühen realistischen Gedichtzyklus »Les flamandes«, der in seiner Heimat einen Skandal auslöste – die Eltern Verhaerens versuchten, die gesamte Auflage zurückzukaufen – wandte sich der Dichter Ende des 19. Jahrhunderts verstärkt sozialkritischen Themen zu. Seine Dichtungen wurden unter anderem von Rainer Maria Rilke und Stefan Zweig begeistert aufgenommen und übersetzt.

28,5 :19,5 cm. 36, [4] Seiten. – Kapitale minimal berieben, oberes leicht angeplatzt. Deckelränder leicht aufgebogen. – Insgesamt mit leichten Feuchtigkeitsspuren, 10 Blätter am Rand stärker betroffen.

Sarkowski 1822. – Brinks, van de Velde 98

Zusätzliche Information
Tax

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst

LOT Nr: 24-0322-33 Kategorie: