B-111 Christian Fürchtegott Gellert. Sämmtliche Schriften.

Erster [bis] Zehnter Theil. Leipzig, M. G. Weidmanns Erben und Reich sowie Caspar Fritsch 1769–1774. Mit Frontispiz und zehn gestochenen Titelvignetten von Adam Friedrich Oeser, zwei gefalteten Kupfertafeln und fünf vorgebundenen Kupfervignetten nach Pierre Alexandre Wille, gestochen von Halm. Marmorierte Kalblederbände der Zeit mit reicher Rückenvergoldung und je zwei farbigen Rückenschildern.

Schätzpreis: 450

Startpreis: 300

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
Beschreibung

Erste Gesamtausgabe und zugleich Ausgabe letzter Hand, Gellert starb Ende 1769. – Mit den elf entzückenden Kupferstichen von Oeser: »Weibliche Gestalten bekränzen Gellerts Bildnis, reizende Landmädchen, nicht Göttinnen; […] ihre Putten sind weniger geflügelte Amoretten als Kinder mit gut beobachteten rundlichen Körperchen« (Lanckoronska/Oehler II, 23). – Enthält Fabeln und Erzählungen, Moralische Gedichte und Oden, Lustspiele und einige Briefe. – Band X mit der Gellert-Biographie von Cramer, einigen Lobgedichten auf den Dichter und zwei Faltkupfern zum Gellert-Denkmal in der Leipziger Johannis-Kirche. – Die Ausgabe wurde 1834 nachgedruckt und im 20. Jahrhundert nochmals als Reprint ediert.

17,7 : 10,7 cm. – Ecken gering bestoßen, ein Kapitale mit kleinem Einriss, drei etwas bestoßen.

Goedeke IV/1, 78, 23. – Rümann 314. – Hagen, Handbuch 1, Anm. 1

Zusätzliche Information
Tax

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst

LOT Nr: 24-1111-33 Kategorien: ,