B-115 [Pierre-Jean de] Béranger. Chansons. – Dernières Chansons de 1834 a 1851. – Musique des Chansons.

Paris, Garnier Frères 1875–1876 und ohne Jahr. Mit zahlreichen Stahlstichen. Preußischblaue Ecasélederbände um 1880 mit reicher Vergoldung.

Schätzpreis: 800

Startpreis: 550

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Beschreibung

Uniform prachtvoll gebundene Reihe von drei Ausgaben des späten 19. Jahrhunderts. – I. Œuvres anciennes. Chansons. 1875–1876. Zwei Bände. Mit 52 Stahlstichen nach Charlet, Lemud, Johannot, Grenier, Jacque, Pauquet, Penguilly, de Rudder, Raffet, Sandoz, darunter ein Porträt und ein Frontispiz. Enthält auch »Les dix chansons publiées en 1847. – II. Dernières Chansons de 1834 a 1851. Avec une préface de l’auteur. Ohne Jahr. Mit 14 Stahlstichen nach A. de Lemud. – III. Musique des Chansons. Airs notés anciens et modernes. Dixième édition, revue par Frédéric Bérat. Ohne Jahr. Mit 118 Holzstichen nach Grandville u. a. – Alle Stiche auf hauchdünnem China und auf Velintafeln aufgewalzt, Teil III mit zahlreichen Musiknoten. – Pierre Jean de Béranger (1780–1857) galt zu Anfang des 19. Jahrhunderts als einer der bekanntesten Lyriker Frankreichs. Seine Liedtexte, zahlreich vertont, wurden in etlichen Werksammlungen zu Lebzeiten und posthum veröffentlicht. – Zwei Exlibris, u. a. »Bibliotheca Richteriana«.

24,2 : 16,3 cm. – Minimal berieben, Deckel von Band II mit kleinen Kratzern.

Vgl. Carteret III, 82ff. und Sander 64–81

Zusätzliche Information
Tax

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst

LOT Nr: 24-1115-33 Kategorie: