B-13 Josua Leander Gampp. Sammlung von etwa 50 Holzschnitten,

Etwa 1920–1950. Von 5 : 5 cm bis 25 : 20 cm. Meist signiert, teils koloriert.

Schätzpreis: 500

Startpreis: 340

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

regelbesteuert, volle Mwst
Beschreibung

Umfangreiche – wohl private – Sammlung, ein repräsentativer Querschnitt durch das illustratorische Œuvre von Josua Leander Gampp (1889–1969), der auch zahlreiche Gelegenheitsgraphiken (Neujahrskarten, Weihnachtsgrüße, Geburtsanzeigen, Exlibris) schuf. Gampp war unter anderem Schüler von Hans Thoma, Emil Orlik und E. R. Weiss, 1933 wurde er Nachfolger von Ernst Würtenberger an der Karlsruher Akademie. – Alle Blätter in Passepartouts, diese in Halbleinenmappe. – Zahlreiche lose Beigaben (weitere Holzschnitte sowie ein Aquarell und eine Radierung). – Dabei: Eigenhändiger Brief an Helene Voigt-Diederichs zu den Illustrationen ihrer Prosaskizzensammlung »Sonnenbrot«, die mit Holzschnitten von Gampp 1936 in der Insel-Bücherei (IB 491) erschien. – Gampp illustrierte auch einen Jahrgang der Klingspor-Kalender, Georg Schauer bescheinigte ihm »beseelt vom Geist Rudolf Kochs wie von der Besinnlichkeit Hans Thomas […] der Illustrator der Jahreszeiten in Kalendern und Gartenbüchern« zu sein (Schauer, Buchkunst I, S. 213).

33 : 26 cm (Mappe).

Zusätzliche Information
Tax

regelbesteuert, volle Mwst

LOT Nr: 24-1013-33 Kategorien: ,