B-60 Alexander Olbricht. Dreissig [kolorierte] Radierungen.

1923. Ca. 3 : 3 bis 9 : 13 cm (17,5 : 20,5 cm). Signiert. 30 Radierungen und eine Titelvignette, alle koloriert und signiert, sowie ein gestochener Druckvermerk.

Schätzpreis: 1.000

Startpreis: 650

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, volle MWst
Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Beschreibung

Unnummeriertes Belegexemplar, breitrandig, ohne die von Otto Dorfner gefertigte Ledermappe, neben der Auflage von 50 Exemplaren. – Mit zwei weiteren Radierungen: Titel mit kolorierter Vignette und Druckvermerk. – Die meist kleinformatigen Radierungen mit Ansichten von Weimar und Umgebung auf Bütten und in feinem Kolorit. – Erschienen im Reiher-Verlag, den Otto Dorfner 1922 gegründet hatte und zusammen mit seiner Frau Margarethe leitete, künstlerische Mitarbeiter waren Alexander Olbricht und Walter Klemm. – Alexander Olbricht (1876–1942) kam 1899 nach Weimar und studierte an der Großherzoglich-Sächsischen Kunstschule. 1902 begegnete er Marcus Behmer, mit dem ihn eine langjährige Freundschaft verband. In den 1920er Jahren war er Professor an der Weimarer Hochschule für bildende Künste.

Müller-Krumbach R 148–179. – Weimar 1976, 424–455

Zusätzliche Information
Tax

differenzbesteuert, volle MWst

LOT Nr: 24-1060-33 Kategorie: