B-94 Werner Bunz. Römisches Alphabet.

Hamburg 1975. Mit 142 Holzschnitten und einer Abbildung. Schwarzer Oasenziegenlederband, Rückentitel und Deckelkantenfileten blindgeprägt, Negativblindprägung nach Zeichnungen von Werner Bunz auf beiden Deckeln (Christian Zwang, Hamburg). Im Originalschuber mit Romabütten-Bezug und blindgeprägtem Pressensignet.

Schätzpreis: 600

Startpreis: 400

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
Beschreibung

Exemplar 33 von 100 der Separatausgabe im Handeinband. – Erschien zeitgleich innerhalb der Zeitschrift »Sigill« (Heft 3/4, Folge 4). – Auf Zerkall-Bütten. – Werner Bunz (1926–2009) war in Stuttgart Schüler von F. H. Ernst Schneidler und 1954–1991 Professor an der Hamburger Hochschule für bildende Künste. Er entwarf das Signet der Otto Rohse Presse und lieferte wiederholt Beiträge zu deren Drucken. Das »Römische Alphabet« zählt zu den typographischen Hauptwerken Bunz’. – Tadellos erhalten.

30,6 : 20,0 cm. 157, [23] Seiten (Vorsätze mitgezählt, wie meist bei Otto Rohse).

Zwang, 60 Pressendrucke 35. – Spindler 44. 35 l/m

Zusätzliche Information
Tax

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst