Vorschau: Der Blaue Reiter. 1912. Eins von 50 Luxus-Exemplaren mit signierten Graphiken von
Franz Marc und Wassiliy Kandinsky

Vorschau: Ernst Ludwig Kirchner / Georg Heym. Umbra Vitae. 1924
Eins von 10 Exemplaren mit signierter Radierung und Ledereinband

Vorschau: Paul Celan. Schwarzmaut / Atemkristall. Mit Radierungen von Gisele Celan-Lestrange.
1969 und 1965. 
Handeinbände von Kurt Londenberg bzw. Gijs Wortel

Vorschau: Wassily Kandinsky. Klänge. 1913. Mit 56 Holzschnitten.

Hanns Pellar. Der verliebte Flamingo. 1923 – Zuschlagpreis 3.800 EUR

Forderungen der kommunistischen Parthei in Deutschland. Einblattdruck, Paris, März 1848 – Zuschlagpreis 30.000 EUR

Oskar Panizza: Der naive Schwindler. Manuskript – Zuschlag 4.600 EUR

Früher Handeinband von Otto Dorfner – Zuschlag in der Auktion 27: 5.000 €

Vollständiges Set „Geh durch den Spiegel“ (Köln 1954-1966) – Zuschlag in Auktion 27: 8.000 €

Im Juni 2022 verkauft an das Buddenbrookhaus Lübeck für € 15.480

Peter Doig. Black Palms. In Auktion Juni 2022 Weltrekord-Zuschlag € 14.000

Bei 32.000 EUR zugeschlagen an das Schwitters-Archiv Hannover

Zuschlag 24.000 EUR in Auktion Januar 2022

Auktion 24: Sensationelle Preise für Handeinbände von Otto Dorfner
z.B. Graubrauner Ecrasélederband: Li-Tai-Pe. 1923 – Zuschlag 11.000 EUR

Rückschau auf Auktion 23: In blauem Seehundleder – Zuschlag EUR 42.000
25 Exemplare seines ersten Pressendrucks (Homers Odyssee) ließ Harry Graf Kessler
für Freunde in blaues Seehundleder binden. – Sammlung Achilles-Stiftung Hamburg.

HERZLICH WILLKOMMEN BEI

Christian Hesse Auktionen

Zum 75. Geburtstag

Mit einem Auszug aus der Katalogbeschreibung (Herbstauktion 2023) gratulieren wir zum 75. Jahrestag des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Verbunden mit dem Wunsch, in Zukunft alles zu tun, um es vor seinen immer zahlreicheren, lautstarken und (nicht nur verbal) gewaltsamen Feinden zu verteidigen. Verfassungskonvent Herrenchiemsee. Vier Sitzungsprotokolle als Typoskript, mit handschriftlichen Korrekturen und Auszeichnungen, bzw. Hektographien der endgültigen Fassungen. August 1948. Zusammen 346 Blätter. »Der Verfassungskonvent von Herrenchiemsee leistete innerhalb von zwei Wochen die maßgebliche Grundlagenarbeit für eine Verfassung für Deutschland. Er wurde im August 1948 von den Ministerpräsidenten der [elf] Länder der westlichen Besatzungszonen einberufen. Der Konvent, eigentlich ein aus rund 30 Experten aus Jurisprudenz und Politik bestehendes Beratungsgremium, leistete schließlich so überzeugende Arbeit, dass die spätere Verfassunggebende Versammlung in Bonn auf seinen Vorarbeiten aufbaute.«

Ein weltberühmter Freitod … und was 1774 auch noch wichtig war

Wollten Sie auch schon immer wissen, was Kapitän Cooks Antarktis-Fahrten mit den Hochstapeleien einer falschen Zarin gemeinsam haben? Oder wann man darauf kam, Papier zu recyceln?
Der Hamburger Kulturhistoriker und Goetheforscher Johannes Saltzwedel veröffentlichte jüngst »Werthers Welt. Das Jahr 1774 in Bildern, Büchern und Geschichten«, ein ebenso informatives wie unterhaltsames Panorama. Was damals die Europäer bewegte, geht weit über das literarische Großereignis »Die Leiden des jungen Werthers« hinaus. Da ist von Sektierern und Erpressern zu hören, von findigen Physikern und Philologen, von Monarchen bei riskanten Pockenimpfungen und von vielen weiteren Erstaunlichkeiten.
Johannes Saltzwedel präsentiert am Mittwoch, 29. Mai 2024, ab 18.30 Uhr Bücher und Ereignisse des ›Werther‹-Jahres in Wort und Bild.
Wir laden Sie herzlich zu diesem Vortrag ein und freuen uns auf Ihren Besuch. Einlass ab 18.00 Uhr, Eintritt frei. – U.A.w.g. bis 27. Mai
Mit sehr herzlichen Grüßen Christian und Grit Hesse

Inselbücher – 75 in Leder gebunden und andere Raritäten

In unserem Katalog bieten wir aus einer südwestdeutschen Privatsammlung 75 Bände der Insel-Bücherei in den seltenen Ledereinbänden an – sammlerfreundlich wurde jeder Titel einzeln katalogisiert. Schauen Sie sich alle Bände en détail an - darunter auch ein Widmungsexemplar von Hans Carossa, die seltene Lederausgabe von »Ruth«, Gerhart Richters Details 69 mit der Widmung »Für Elise« und als Highlight Rilkes Marienleben in blauem Ledereinband nach Entwurf von Henry van de Velde mit eigenhändiger Widmung und einer signierten Fotografie des Dichters. Wir freuen uns auf Ihre Gebote. Wir haben soeben für alle Lederbände Einzelfotos eingestellt, damit Sie die meist sehr gute Erhaltung besichtigen können.

Auktion 29

Auktionskatalog

onlinepdf-Datei

Livebieten OHNE Extra-Aufgeld

LottissimoInvaluableSaleroom

Auktionstage

Lots 1–380 : Samstag, 1. Juni, ab 14 Uhr (Saal, Telefone, Online, Vorgebote) Lots 401-900 : Sonntag, 2. Juni, ab 13 Uhr (Online, Vorgebote)

Vorbesichtigungswoche

Montag, 27. Mai, bis Freitag, 31. Mai, jeweils 10 – 18 Uhr

Auktion 29 : Samstag, 1./2. Juni 2024

Unser aktueller Katalog ist unter AUKTIONEN online und auch als pdf-Datei verfügbar. Ausgewählte Höhepunkte finden Sie unter HIGHLIGHTS

Vorschau Herbstauktion 2024 – Künstlerbücher der letzten 50 Jahre – Eine Schweizer Privatsammlung

Unter anderem: Carl André · Baldessari · Beuys · Boltanski · George Brecht · Broodthaers · Buren · Byars · John Cage · Calderara · Darboven · Disler · Dubuffet · Feldmann · Filliou · Fischli/Weiss · Gerz · Gilbert & George · Jenny Holzer · Jochims · Judd · Kaprow · Kawara · Kiefer · Kippenberger · Sol Lewitt · Richard Long · Lüthi · Meese · Nitsch · Oldenburg · Yoko Ono · Gulio Paolini · Martin Parr · Penck · Polke · Gerhard Richter · Dieter Roth · Ed Ruscha · Spoerri · Tinguely · Trrockel · Tuttle · Vautier · Vostell · Franz Erhard Walther · Warhol · Lawrence Weiner · Ai Weiwei · Remy Zaugg …

Rückschau Auktion 28

Ein verfrühter Stoßseufzer

Alexander Roda-Roda 1909: "Gott erschuf die Welt in sieben Tagen. Na, man sieht ihr die Schleuderarbeit auch an." Und dabei sollten die wahren Katastrophen des 20. Jahrhunderts erst noch eintreten!   In unserer kommenden Auktion am 25. November 2023

CHRISTIAN HESSE AUKTIONEN

So erreichen Sie uns

Christian Hesse Auktionen

Christian Hesse & Grit Hesse
Osterbekstraße 86A
22083 Hamburg

Kontakt

T:+49 (0)40 6945 4247
F:+49 (0)40 6945 4266
M:mail@hesse-auktionen.de

Öffnungszeiten

Da wir keine festen Büroöffnungszeiten haben,
vereinbaren Sie bitte einen
Termin mit uns.