240 Ernst Jünger. Das Haus der Briefe.

Olten 1951. Mit einem doppelseitigen Faksimile eines Briefes von Emile Zola. Grüner Originalmaroquinband mit Vergoldung (signiert: H. Peller, Solothurn). Im Schuber mit Lederkanten.

Schätzpreis: 800

Startpreis: 550

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Description

Erste Ausgabe. – 51. Publikation der VOB. – Exemplar XI von gerade einmal 28 römisch nummerierten der Luxusausgabe mit eigenhändigem und signiertem Textzitat des Verfassers auf dem Vorblatt und in Ganzleder gebunden (Gesamtauflage 628). – Ehemals Besitz von Albert Weideli, »ein Schweizer Freund Jüngers, der am Zürichsee wohnte und ihn gelegentlich auf Reisen in den Süden begleitete. Weideli machte zudem, wie der ›Vorkoster‹ eines Fürsten, seinen berühmten Freund laufend auf lesenswerte Neuerscheinungen der zeitgenössischen Literatur aufmerksam.« (Peter Ullrich, in: Ernst Jünger und Olten : ein grosser Autor und die Kleinstadt, Oltner Neujahrsblätter 2005, https://www.e-periodica.ch/digbib/view?pid=olt-001:2005:63::140#83). Mit gleicher Provenienz die KatNrn. 243, 245, 246 und 250.

20,0 : 12,5 cm. 58, [6] Seiten. – Rücken leicht verfärbt.

des Coudres/Mühleisen B 22

Tax

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst

SKU: 29-0240-33 Category: