251 Arthur Kampf – Johann Wolfgang von Goethe. Faust.

Eine Tragödie. [Zwei Teile]. Mit Radierungen von Arthur Kampf. Berlin, Eigenbrödler Verlag 1925. Mit 24 signierten Radierungen. Dunkelblaue Originalkalblederbände mit reicher Vergoldung.

Schätzpreis: 1.200

Startpreis: 800

Ihr Gebot (zzgl. Aufgeld & MwSt.)

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst
Telefonisch bieten

Was bedeutet "Telefonisch bieten"?

Was gibt es beim Bieten zu beachten?

Description

Erste Ausgabe mit diesen Illustrationen. – Exemplar CXVIII von 150 der Vorzugsausgabe auf starkem Van Gelder-Bütten und mit den signierten Radierungen (Gesamtauflage 650). – Beide Bände wurden auch im Druckvermerk von Arthur Kampf signiert. – Die Verzierung der Einbände mit dem großen »G« auf dem Vorder- und der typischen »Anagramm«-Vignette »AK E-V OvO« auf dem Hinterdeckel entwarf Marcus Behmer, ebenso den Titel und die gesamte Typographie. – Arthur Kampf (1864–1950), Historien- und Genremaler, war von 1915 bis 1925 Direktor der Hochschule für Bildende Künste in Berlin. Seine eher tradionellen Faust-Illustrationen im Geiste des 19. Jahrhunderts; im Zusammenspiel mit der klassisch-eleganten Typographie Behmers, dem feinen Büttenpapier der Vorzugsausgabe und den opulenten Einbänden zählt diese Eigenbrödler-Edition zu den beeindruckendsten Faust-Ausgaben des 20. Jahrhunderts. – Exlibris Selma Otto Lennhoff.

36 : 27,5 cm. 179, [3]; 265, [3] Seiten. – Rücken von Band 1 minimal verfärbt, sonst makellos.

Schauer II, 44. – Slg. Dorn 452 und 462

Tax

differenzbesteuert, ermäßigte Mwst

SKU: 29-0251-33 Category: